• Jesus verkünden
    Jesus verkünden Er hat mich gesandt mit dem Auftrag, den Armen gute Botschaft zu bringen, den Gefangenen zu verkünden, dass sie frei sein sollen, und den Blinden, dass sie sehen werden, den Unterdrückten die Freiheit zu bringen.
  • Dienen lernen
    Dienen lernen Bemüht euch vielmehr mit allen Kräften und bei jeder Gelegenheit, einander und auch allen anderen Menschen Gutes zu tun.
  • Helfen und Heilen
    Helfen und Heilen Denn ich war hungrig, und ihr habt mir zu essen gegeben; ich hatte nichts anzuziehen, und ihr habt mir Kleidung gegeben; ich war krank, und ihr habt euch um mich gekümmert.
  • Liebe weitergeben
    Liebe weitergeben Lebt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat.

Kagando

Kagando ist ein kleiner Ort im Südwesten Ugandas, mit Blick auf die bis zu 5.000 m hohen Gipfel des Rwenzori-Gebirges. Die nächste Stadt Kasese ist fast eine Autostunde entfernt. Dort werden größere Einkäufe und Post erledigt. Die Grenze zur demokratischen Republik Kongo und der Queen Elisabeth­Nationalpark befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Hauptstadt Kampala lässt sich in einer Tagesreise erreichen.

Das Krankenhaus hat etwa 200 Betten und untersteht der »Church of Uganda«, der anglikanischen Kirche Ugandas. Das Einzugsgebiet reicht bis in den Kongo. Es gehören eine Krankenpflege­ und Hebammenschule sowie ein reiches Programm an ambulanter wohnortnaher Patientenversor­ gung (Outreaches) zum Arbeitsauftrag des Krankenhauses. Das Motto, unter dem gearbeitet wird, lautet: »We care and God heals« (Wir behandeln, Gott heilt) und wird durch tägliche Morgenandachten für die Mitarbeiter sowie durch verschiedene Gebetskreise und Seelsorgeteams unterstrichen. Ein starkes Bewusstsein um die Abhängigkeit von Gottes Handeln prägt den Alltag.

Die Patienten werden auf folgenden Stationen betreut:

  • Innere Medizin (Frauen­ und Männerstation getrennt)
  • Chirurgie (incl. OP mit 3 Sälen)
  • Pädiatrie mit neonatologischer Intensivstation
  • Geburtshilfe
  • spezielle Station für Patienten mit Komplikationen einer Lepraerkrankung.

Ambulante Patienten können auch die Dienste von speziell ausgebildeten Krankenschwestern/­pflegern in Augenheilkunde, HNO, Orthopädie, Palliativmedizin, sowie Physiotherapie in Anspruch nehmen. Eine Röntgenabteilung mit konventionellem Röntgen und Ultraschall und ebenso ein kleines Labor stehen zur Verfügung.

Das DMÄT unterstützt das Kagando­Hospital sowohl finanziell als auch personell, indem es Mitarbeiter aus verschiedenen medizinischen Bereichen einsetzt. Einheimische und internationale Mitarbeiter wohnen gemeinsam auf dem Krankenhausgelände; so verbringt man nicht nur den Arbeitsalltag sondern auch Freizeit miteinander.

Rundbriefe Kagando

Kagando braucht ...

Wir suchen (m/w)...

  • Ärzte
  • Ergotherapeuten
  • Hebammen
  • Medizinstudenten
  • Physiotherapeuten
  • Radiologieassistenten